Frauen ansprechen – the easy way!

Kannst du dir vorstellen, dass Frauen ansprechen ganz einfach ist? Das du eine Frau nur kurz kennen lernst und mit nach Hause nimmst? Nein? In 10 Minuten sieht das garantiert anders aus! Du bekommst in diesem Artikel das richtige Mindset und die wichtigen Fähigkeiten vermittelt um Frauen im Alltag oder im Club anzusprechen.

Frauen Ansprechen – Für Anfänger und leicht fortgeschrittene!

Vergiss alle Tips und Regeln die du bisher so gehört hast! Wichtig ist nicht was du tust, sondern wer du bist und wie du dich gerade fühlst! Darauf baut der ganze Flirt und das Verführen von Frauen auf. Hast du dich schon mal gefragt, warum der eine Typ mit dem einen Spruch immer Erfolg hat und ein anderer nur verächtliche Blicke kassiert? Es ist die innere Haltung die ein Mann dabei hat. Nicht das aussehen oder dein Kontostand. Jedenfalls sind diese Dinge nicht so wichtig wie viele Männer glauben. Frauen geben dir den Wert, den du dir selbst gibst.

Frauen fühlen intuitiv was du fühlst.

Sie sind empathischer als Männer. Und es gibt eine Sache auf die fahren sie alle ab. Ein Mann der sich seiner selbst sicher ist, der sich wohl fühlt in seiner Haut und der seinen Selbstwert nicht von ihrer Reaktion abhängig macht. Daher ist es so wichtig, dass du lernst dich beim Frauen ansprechen gut zu fühlen. Leichter gesagt als getan wirst du jetzt denken.  Keine Sorge, wir zeigen dir wie du dahin kommst. Dafür werden wir erst mal den wichtigsten Faktor genauer unter die Lupe nehmen.

Dich!

Teil 1: Das Mindset beim Frauen ansprechen.

 

Frage!

Warum solltest du dich eigentlich nicht gut fühlen beim Frauen ansprechen?

Stell dir vor du siehst dein Lieblingsessen. Dabei läuft dir doch das Wasser im Mund zusammen. Dabei müsstest du doch Hunger bekommen. Sex und Flirten ist doch so natürlich wie Essen. Nur leider sehen wir das in Deutschland nicht so entspannt. Männern wurde eingetrichtert Frauen nicht zu „Sexobjekten“ zu machen. Aber der erste Eindruck ist nun mal ein rein äußerlicher und das ist auch vollkommen in Ordnung. Lass dich nicht von dieser etwas verklemmten gesellschaftlichen Situation beeinflussen.

Es gibt noch weitere Gründe warum Männer sich unwohl beim Frauen ansprechen fühlen können.

Hier ein paar Gründe:

  • Du glaubst du musst etwas außergewöhnliches leisten, damit Sie mit dir flirtet und Sex hat.
  • Dein Selbstwert hängt von ihrer Reaktion ab. Falls sie dir einen Korb gibt zieht es deine Laune runter..
  • Du denkst andere Menschen könnten es mitbekommen und sich über dich lustig machen.
  • Du hast Angst hast als „Notgeil“ gesehen zu werden.
  • Du hast Angst, dass es funktionieren könnte und der Gedanke einer Frau nahe zu kommen macht dir Angst.
  • Du hast schlechte Erfahrungen mit deiner Ex oder in deiner Kindheit gemacht.
  • Du hast keinen Zugang zu deiner Männlichkeit und kannst keine Frauen führen.

Es gibt noch viel mehr Glaubenssätze, die dich abhalten können. Die gute Nachricht ist, Glaubenssätze kann man ändern.

Männer und Frauen lieben Sex!

Sie lieben es zu flirten und alles was damit zu tun hat. Sie versuchen es sich möglichst nur nicht anmerken zu lassen. Vor allem in Deutschland.  Und es muss auch nicht immer um Sex gehen. Viele freuen sich auch über ein ungezwungenes Gespräch. Wenn du diesen Glaubenssatz fest in deinem Gehirn verankerst ist wird dir das Frauen ansprechen viel leichter fallen. Und du hast den ersten Schritt zum erfolgreichen Verführer gemacht.

Praxisübung – Affirmation

Wenn du das nächste mal raus gehst um Frauen anzusprechen, bastel dir eine kleine Affirmation die dich gut fühlen lässt. Eine Affirmation ist ein Satz, den du dir selbst mit viel Gefühl sagst. Wichtig ist dabei, dass deine Gedanken mit dem Satz beschäftigt sind und der Satz dir hilft dich gut zu fühlen.

Beispielsatz:

„Ich fühle mich selbstbewusst und männlich vor Frauen und ich liebe es neue Frauen kennen zu lernen“

Konzentriere dich bei so einer Affirmation darauf, dass sie positiv formuliert ist. Versuche nur deinen eigenen Zustand dabei zu beeinflussen. Nicht den der Frau. Das liegt nicht in deiner Macht.

 

Teil 2: Die wichtigen Fähigkeiten beim Frauen ansprechen.

Es gibt keine perfekte Technik oder den besten Spruch. Technik ist sekundär. Wenn du in einem authentischen Zustand bist, bringt das viel mehr. Deine Atmung, deine Stimme, dein Gesichtsausdruck, all das sind Ausdrücke deines inneren Zustandes. Dein Verstand kann sich immer nur auf eine Sache fokussieren und ist daher überfordert damit, all diese Dinge zu managen. Deine Gefühle und deine Intuition sind viel wichtiger beim Frauen ansprechen. Natürlich gibt es auch Dinge, die du nach und nach an deiner Technik verändern kannst. Die Basis ist aber, wer du bist und was du gerade im Moment fühlst.

4 wichtige Fähigkeiten eines Verführers

Fähigkeit 1 – Offenheit

Wenn du eine Frau auf der Straße ansprichst kannst du mit ihr über das Wetter reden. Aber in der Regel ist klar, du findest sie attraktiv und hast sie deswegen angesprochen. Du musst das zwar nicht aussprechen, aber das schlimmste was du machen kannst ist dieses Interesse zu verschleiern. Wenn sie dich fragt, warum du sie angesprochen hast, sag einfach die Wahrheit. Wenn du nervös irgendeine Ausrede daher stammelst wird es peinlich. Du musst nicht irgendetwas verstecken oder eine Rolle spielen. Vertrau deinen natürlichen Impulsen in der Situation. Dir wird schon etwas zu sagen einfallen, wenn du vor ihr stehst.

Fähigkeit 2 – Selbstbewusstsein

Mach dir klar, was du von der Frau möchtest. Wenn du weißt, was du willst, ist das schon mal die halbe Miete. Willst du ein Date ausmachen? Gleich auf ein Date gehen? Sie erst mal ein bisschen kennen lernen und mit ihr reden? Natürlich verändert sich das im Laufe des Flirts. Vielleicht merkst du sie ist zickig oder aus der Nähe betrachtet überhaupt nicht hübsch. Sei selbstbewusst und gebe dich nicht mit einer Frau zufrieden, die dir gar nicht gefällt. Das hilft dir auch die erste Hemmschwelle zu überwinden. Mach dir klar, dass du sie noch gar nicht kennst. Nur weil sie attraktiv ist kann sie trotzdem Mundgeruch haben. Falls sie dir auf den zweiten Blick immer noch gefällt, liegt es an dir die nächsten Schritte einzuleiten. Führe die Situation Schritt für Schritt in dein Schlafzimmer, oder dahin wo du sie haben möchtest. In die Führung gehen zu können ist eine wichtige Fähigkeit eines selbstbewussten Mannes.

Fähigkeit 3 – Körperbewusstsein

Damit sexuelle Anziehung entstehen kann ist es wichtig, dass du dich gerade wohl in deinem Körper fühlst. Wenn du mit all deiner Aufmerksamkeit in deinem Kopf bist und stressige Gedanken hast wird sich dein Körper verkrampfen. Ein verkrampfter Körper sendet keine sexuellen Signale. Was glaubst du warum Tänzer und Sportler oft eine natürliche Attraktivität besitzen? Sex wird nun mal mit dem Körper gemacht. Gefühle wie Aufregung und Nervosität nimmst du im Körper wahr! Deswegen sorge dafür, dass du ein möglichst gutes Körpergefühl hast. Auch wenn deine Beine weich werden oder dein Herz schneller schlägt. Nimm diese körperlichen Reaktionen wahr, aber versuche nicht dagegen anzukämpfen. Sonst wird es nur noch schlimmer und der Flirt wird krampfig. Genieße deine Aufregung! Die mit Abstand besten Flirts habe ich und unsere Coachingteilnehmer, wenn eine leichte Aufregung im Spiel ist.

Warum eine leichte Aufregung gut ist.

Ganz einfach! Aufregung bedeutet, dass du offen bist. Es bedeutet, dass du Gefühle empfängst und sendest. Frauen nehmen das wahr.  Das bedeutet nicht das du deine Gefühle aussprechen musst. Sie spürt auf unbewusster Ebene sowieso was in dir vorgeht. Es geht vielmehr darum wie du mit deinen Gefühlen umgehst. Vielleicht bist du aufgeregt und fängst an zu grinsen. Dieses Grinsen kann das sexy Grinsen eines Verführers sein oder das entschuldigende Grinsen eines schüchternen Milchbubis. Es kommt auf deine innere Haltung an.

 

Fähigkeit 4 – soziale Intelligenz

In einem Nachtclub ist es etwas anderes einer Frau zu sagen, dass sie einen geilen Arsch hat als in einer Buchhandlung. Nicht weil ihr Arsch ein anderer ist, sondern weil der Kontext ein anderer ist. Es kann der Frau ziemlich unangenehm sein in einer Buchhandlung, wo andere Leute mithören können, ein sexuelles Kompliment zu bekommen. Andere Frauen finden es mutig und du bist der Held des Tages für sie. Es kommt auf die Frau und auf den sozialen Kontext an. Schau dir genau an, wenn du da vor dir hast. Deine Gefühle sind wichtig, allerdings nur die halbe Miete. Die andere Hälfte sind die Gefühle der Frau.

Du siehst also, wenn du das richtige Mindset hast und die richtigen Fähigkeiten entwickelst fängt die ganze Sache an Spaß zu machen. Es geht dabei um dich und nicht um irgendwelche Tricks und Manipulationen.

 

Dieser Artikel ist Teil der Männlichkeit/Weiblichkeit-Blogparade von ‚Männlichkeit Stärken‘ http://www.maennlichkeit-staerken.de/mann-sein/maennlichkeit/.

Hier sind die Blogs, die ebenfalls an der Blogparade teilnehmen. Wenn Martin und Sven sie zur Blogparade eingeladen haben, werden sie mit Sicherheit einen tollen Artikel geschrieben haben.

Hier schreibt Andreas Hofmann über mehr Erfolg bei Frauen!

Ein anderer Felix. Diesmal gehts um mehr Testosteron. Immer gut!

Danke an den Künstler für das Beitragsbild. Hier geht es zum Künstler.